Vergrößere Deine Schubladen und mache sie durchlässig.

Ich hatte dieses Thema schon seit einem Jahr auf meiner Liste für den Blog. Ich habe es immer aufgeschoben, weil ich Angst vor dem Shitstorm hatte, den das auslösen könnte. Aber mit den jüngsten Ereignissen sowie den Diskussionen darüber mit Freunden und Kollegen habe ich beschlossen, dass die Zeit gekommen ist.

Nutze Deine Schubladen zur Bewältigung nicht zur Bewertung

Theoretisch betrachtet

Wir alle stecken Menschen in verschiedene Schubladen. Dies ist eine Art, mit der Komplexität des Lebens fertig zu werden. Wir haben vielleicht Schubladen für Grünschnäbel und weise Menschen, für freundliche und unfreundliche Personen, sowie für Menschen innerhalb unserer ethnischen Gruppe und für die anderer ethnischer Gruppen. Und wir geben all diesen Schubladen Adjektive und Eigenschaften, von denen wir glauben, dass diese Personen sie haben. Bitte habe keine Angst, das zuzugeben – das ist völlig normal!

Aber es gibt einen wichtigen Punkt: Einige von uns machen es möglich, dass die Schubladen gewechselt werden können. Manche Menschen schauen sich ihre Schubladen ab und zu genau an. Sie definieren sie neu, oder nehmen eine Person aus einer heraus und stecken sie in eine anderen hinein oder lassen Schubladen zusammenwachsen. Manchmal ist es auch nötig neue zu kreieren. Diese Menschen lassen es geschehen, dass andere sie überraschen können. Sie geben jedem die Möglichkeit eines zweiten oder dritten Eindrucks.

Meine Erfahrung

Ich lebe in einer der typischen Schubladen: eine Frau, die in einem technischen Umfeld arbeitet. Als ich anfing zu studieren, sagte mir einer meiner Kommilitonen tatsächlich, dass ich nur etwas mit Technik studiere, weil ich einen Ehemann finden will.

Auch während meines Arbeitslebens bin ich Personen mit einer interessanten Sichtweise begegnet. Einer bezeichnete etwas technisches auf einer Messe für mich  als „Magie“. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob das war, weil er es nicht besser wusste oder weil er dachte, ich würde es nicht verstehen. Aber solche Dinge passieren nicht nur im Arbeitsumfeld.

Als ich auf das Haus meiner Eltern aufpasste, gab es einen Elektriker, der eine technische Entscheidung von uns brauchte, und ich sagte ihm, was er tun sollte. Er zwang mich mehr oder weniger, meinen Vater anzurufen, bevor er weiterarbeitete, weil er dachte, ich könnte diese Entscheidung nicht treffen. Aber auf der anderen Seite hatte ich auch viele gute Erfahrungen und Unterstützung. Bei dem Anruf bei meinem Vater hat mich mein Vater zum Beispiel einfach gefragt, warum ich mich nicht entschieden habe – weil er an mich glaubte und mir vertraute. Ich hatte und habe auch Kollegen und Vorgesetzte, die mich unterstützen und an meiner Sichtweise interessiert waren und sind, weil sie mich respektieren.

Aber ich spüre auch einige Schubladen um mich herum. Wenn ich nach Mittel- oder Südamerika reise, werde ich immer gefragt: Hast du keine Angst, weil es so viel Gewalt gibt, oder wie es mir mit diesen armen Menschen geht. Ich bestreite nicht, dass es Gewalt gibt – aber haben wir die nicht auch hier? Außerdem, leider ja, es gibt arme Menschen, aber erstens sind es nicht alle und zweitens können auch Menschen, die wir als arm ansehen, einen Reichtum haben, von dem wir nur träumen können. Den Reichtum, Menschen zu haben, die sich um sie kümmern, ein echtes Gefühl der Gemeinschaft und vor allem Freude am Leben. Sie sehen uns vielleicht an und denken, dass wir arm sind.

Nutze Deine Schubladen zur Bewältigung nicht zur Bewertung, hier einige Dinge die ich gelernt habe:

  • Wenn Du die Perspektive änderst, siehst Du vielleicht etwas ganz anderes
  • Durchlässige Schubladen zu haben, sorgt für interessante Begegnungen
  • Menschen müssen nicht für immer in einer Schublade bleiben. Lass sie sich durchmischen, Schubladen wechseln und überprüfe regelmäßig Deine Schubladen
  • Gib jedem eine neue Chance. Das gibt Dir die Möglichkeit, fabelhafte Menschen zu treffen und von ihnen zu lernen

Setze Dich für Dich selbst und für diejenigen ein, die aufgrund ihrer Herkunft, ihres Alters oder ihres Geschlechts falsch behandelt werden.

Anmeldung zum Newsletter

Bekomme monatliche nützliche Tipps und Informationen.

Indem Du auf Anmelden klickst, bestätigst Du, dass Du die Datenschutzbestimmungen gelesen hast und anerkennst.

Finde Deine Life Balance mit dem Life Balance Modell

Life Balance

Es wird viel darüber gesprochen, wie man seine Lebensbalance findet. Auch gibt es viele Life-Balance-Modelle mir persönlich gefällt das von Nossrat Peseschkian am Besten.

Erfahre mehr

Mut zur Veränderung in 6 Phasen

Mut zur Veränderung

Du stehst vor einer Lebensveränderung? Egal, ob Dir die Veränderung durch äußere Faktoren diktiert wird oder Du diese Veränderung selbst willst – es ist immer ein emotionaler Prozess der Mut erfordert.

Erfahre mehr

Stressmanagement- Stress Faktoren

Stressmanagement

Stress Management ist ein Thema, über das viel gesprochen wird. Aber was bedeutet es wirklich? Der erste Schritt ist, herauszufinden, was Stress für Dich bedeutet und wie Du besser damit umgehen kannst.

Erfahre mehr