Für eine kleine Auszeit zur Wochenmitte haben Verena von Verena Küppers Photography und ich uns für das Brienzer Rothorn entschieden. Die Wettervorhersage war 100% Regen. Aber wir hatten das Zimmer schon gebucht, also sind wir trotzdem hingefahren. Mit der Befürchtung, dass wir keine gute Aussicht haben werden und auch den Sonnenuntergang und Sonnenaufgang nicht sehen können. Der Grund, warum Verena dorthin gehen wollte.

Short Trip Brienzer Rothorn- Train

Zuerst sind wir mit der Zahnradbahn auf das Rothorn gefahren. Und wo Du den Nebel siehst, müsste eigentlich der Brienzer See sein.

Aber mit ein wenig Geduld begannen sich der Nebel und die Wolken am See zu lichten, und wir bekamen unseren ersten Blick auf den See.

Brienzer Rothorn- first view of Lake Brienz
View of Lake Brienz

Und es wurde immer besser.

Als wir zu einem kleinen Gipfel wandern wollten, wurden wir von ungefähr 15 Steinböcken gestoppt. Wir nutzen die Gelegenheit und haben die Aussicht aus sicherer Entfernung genossen.

Brienzer Rothorn- Capricorn

Während wir unser Abendessen aßen haben sich die Steinböcke einen neuen Platz gesucht und wir konnten noch näher ran. Sehr schöne Tiere.

Später am Abend auf dem Gipfel des Rothorns war die Aussicht einfach umwerfend. Schau Dir die Wolken und den Sonnenuntergang an. Einfach unglaublich.

Sunset Brienzer Rothorn
Sunrise Brienzer Rothorn

Nachdem unser Wecker um 4:30 Uhr geklingelt hat, sind wir aufgestanden in der Hoffnung auf genauso viel Glück wie am Vortag. Eingehüllt in Winterkleidung, da es nur 8°C hatte, wanderten wir in Regenkleidung zum Rothorn hinauf. Leider war die Ostseite komplett in Wolken gehüllt, und wir standen einige Zeit im Regen. Aber wieder hatten wir Glück. Der Regen hörte auf und wir sahen zu, wie die Sonne über dem Brienzer See hervorbrach. Einfach genießen!

Vielleicht hast Du auch das Video über verantwortlich sein hier oben gesehen.

Sunrise Lake Brienz
Sunrise Brienzer Rothorn- Sunrays

Nachdem wir uns aufgewärmt und ein sehr leckeres Frühstück zu uns genommen hatten, fuhren wir mit der Zahnradbahn wieder nach unten. Von dort aus konnten wir die Wasserfälle sehen und beschlossen, den kurzen Ausflug dorthin zu machen. Die Giesbachfälle. Und es hat sich wirklich gelohnt. Viel Regen zu haben ist eine sehr gute Sache, wenn man Wasserfälle besucht.

Giesbachfälle from Rothorn train
Giesbachfälle

Übrigens – das sind meine Bilder, wenn Du neugierig bist, schaue Dir an, was Verena aus der Situation gemacht hat.

Was ich auf meinem Ausflug auf das Brienzer Rothorn gelernt habe:

  • Auch wenn man erwartet, dass etwas schlecht ist – es muss nicht so sein
  • Für ein wenig Geduld wirst Du belohnt

Anmeldung zum Newsletter

Bekomme monatliche nützliche Tipps und Informationen.

Indem Du auf Anmelden klickst, bestätigst Du, dass Du die Datenschutzbestimmungen gelesen hast und anerkennst.

Burnout Prävention

STARK Formel zur Burnout Prävention

Burnout Bewältigung

Burnout Bewätigung

Vorträge zum Thema Burnout

Vortrag Burnout Prävention als Arbeitgeber

Was ist ein Burnout?

Burnout Spirale