Du hast ein neues Projekt vor Dir? Mach Dich auf zu neuen Höhen, einfach in kleinen Schritten.

Kennst du das Gefühl- Du hast Dich endlich dazu entschieden, dann neue, vielleicht beängstigende Projekt „auf zu neuen Höhen“ zu beginnen. Du bist voll dabei und kannst es kaum erwarten, loszulegen.

Und dann, wenn Du bereit bist, loszugehen, scheinen die Höhen immer höher und schwieriger zu werden. Du schaust Dir den neuen Berg genau an und beginnst zu denken- was mache ich hier? War es wirklich ich, der auf zu neuen Höhen wollte? Habe ich die nötigen Fähigkeiten dazu? Wo fängt der Weg nach oben an?

An diesem Punkt werden viele neue Projekte verworfen, bevor sie überhaupt begonnen haben. Aber denke zurück an all die neuen Dinge, die Du bereits erobert hast. Beginnen wir bei Deinem 3-jährigen Ich, das das erste Mal in den Kindergarten musste oder Deinem 6-jährigen Ich, das eingeschult wurde. Die hast Du doch ganz gut gemeistert, oder?

Oder später im Leben, als Du Deinen ersten Job angefangen hast, Deine erste Freundin/ Dein ersten Freund hattest das war alles aufregend und auch ein bisschen beängstigend, aber Du hast es gut geschafft.

Anstatt also das Projekt „auf zu neuen Höhen“ zu verwerfen, fange an, aus diesen vergangenen Erfahrungen Kraft zu schöpfen. Schaue zurück und sagen Dir selbst, Du hast das geschafft, also gibt es keinen Grund, warum Du es jetzt nicht schaffen solltest.

Ich möchte Dir von zwei neuen Bergen erzählen, die ich begonnen habe, und die mir anfangs Angst machten.

Nummer 1:

Die Erstellung genau dieser Homepage, auf der Du diesen Text liest. Anfangs hatte ich keine Ahnung, wie man eine Homepage erstellt oder einen Blog schreibt. Also begann ich bei Google zu recherchieren. Ich fand etwas über Webhosting-Dienste, Domains, Tools wie WordPress, die einem bei der Erstellung einer Seite helfen, und viele andere Dinge heraus. Ich lerne immer noch jeden Tag neue Vokabeln.

Wer hätte gedacht, dass ich die Begriffe SEO, Slug oder Metadaten kennen muss? Ich habe diesen neuen Berg noch nicht ganz bezwungen, aber ich habe angefangen, dort hinauf zu wandern und meinen Weg Schritt für Schritt zu finden. Und manchmal muss ich Leute nach dem Weg fragen, die diesen speziellen Berg bereits bezwungen haben, und sie helfen mir, den richtigen Weg zu finden. Also mache ich einfach weiter kleine Schritte.

Workshop „Zeit zur Reflexion“

Zeit zur Reflexion

Siehst Du den Nebel oder die Möglichkeiten?

REFLEKTIERE was Du möchtest!

Termine

Nummer 2:

Ich habe einen Fernlehrgang begonnen, um Coach zu werden. Ich, die Person, die früher am meisten gelernt hat, indem ich meinen Lehrern zuhörte und nicht zu Hause saß und Dinge las. Und ich habe mich verpflichtet, dies ein Jahr lang zu tun! Aber ich war wirklich interessiert an den neuen Fähigkeiten, also beschloss ich, mein Bestes zu geben. Auf dieser Bergspitze bin ich angekommen.

Da ich wusste, dass das bloße Lesen der Unterlagen für mich nicht ausreichen würde, musste ich Gegenmaßnahmen ergreifen. Also dachte ich zurück, was mir früher beim Lernen geholfen hat. Eines der Dinge, die für mich immer gut funktioniert haben, ist, aufzuschreiben, was ich von dem, was ich höre, verstehe. Also dachte ich mir, das könnte auch beim Lesen funktionieren.

Deshalb habe ich nun einen Ordner voll mit meinen eigenen Kritzeleien, der fast so dick ist wie die Papiere, die ich bekommen habe, aber es hat bei mir funktioniert. Eine weitere Sache, die ich dank des Internets herausgefunden habe: Es gibt so viele Quellen, was es manchmal schwierig machte, nicht zur nächsten Seite zu gehen, weil es so interessant zu lesen war. Insgesamt hat mich das Interesse an dem, was ich studiert habe, am Laufen gehalten und tut es immer noch.

Was ich auf meinem Weg auf zu neuen Höhen gelernt habe, ist:

  • Mache kleine Schritte – mit der Zeit werden sie Dich auf den Berg bringen
  • Sei offen, neue Dinge zu lernen – auch Dinge, von denen Du nie dachtest, dass Du sie brauchen würdest
  • Bitte um Hilfe, wenn Du nicht weißt, wie Du auf zu neuen Höhen kommen sollst
  • Wenn Du Dich für etwas interessierst wirst Du es lernen
  • Fange einfach an und Du wirst Deinen Weg finden
  • Schaue zurück auf das, was vorher funktioniert hat – es wird auch jetzt funktionieren

Was sind Deine Erfahrungen? Zu welchen neuen Höhen hast Du Dich aufgemacht?

Anmeldung zum Newsletter

Bekomme monatliche nützliche Tipps und Informationen.

Indem Du auf Anmelden klickst, bestätigst Du, dass Du die Datenschutzbestimmungen gelesen hast und anerkennst.

Fokus Themen

Finde Deine Life Balance mit dem Life Balance Modell

Finde Deine Lebensbalance

Ein wichtiger Faktor der Burnout Prävention ist Deine individuelle Lebensbalance. Gerne können wir hierzu in einem Einzelcoaching tiefer einsteigen oder Du nimmst Dir Zeit für den „Zeit zur Reflexion Workshop“.

Mut zur Veränderung in 6 Phasen

Mut zur Veränderung

Das A in der STARK Formel spricht von aktiver Veränderung. Das ist keine einfache Sache. 

Wenn für Dich gerade eine Veränderung ansteht und Du dabei Unterstützung brauchst, können wir das gerne in einem Einzelcoaching tun.

Stressmanagement- Stress Faktoren

Stressmanagement

Du weißt, das das Dein Thema ist an dem Du arbeiten musst. Dann können wir gerne gemeinsam uns auf das T und K aus der STARK Formel konzentrieren. Dies geht wiederum im Einzelcoaching oder dem Workshop Zeit zur Reflexion.